DE | EN

Am 12. Mai ist Muttertag – I sogs glei, I wors ned!

Geposted von am

Der Muttertag in der heutigen Form geht auf die Aktivistin Anna Marie Jarvis, US-Amerikanerin aus dem 19. Jahrhundert, zurück. Schon Jarvis‘ Mutter veranstaltete zu Lebzeiten „Mother’s Friendship Days“ mit dem Ziel, Verwundeten des amerikanischen Bürgerkriegs das Notwendigste zukommen zu lassen. Die Tochter machte es sich nach dem Tod der Mutter zur Aufgabe, den Tag der Mutter als anerkannten Feiertag durchzusetzen.

1908, drei Jahre später, wurde der erste offizielle Muttertag begannen. Jarvis verteilte 500 weiße und rote Nelken 🌼🌼🌼🌸🌸🌸; die weißen zur Ehrung der verstorbenen, die roten der lebenden Mütter. Es folgten Jahre der Bemühung, den Tag national als Feiertag anerkennen zu lassen; 1914 war es da auch soweit. Was Jarvis nicht gefiel war die in den darauffolgende Jahren stetige Kommerzialisierung des Tages; das ging so weit, dass sie versuchte, sich die Urheberrechte an dem Tag zu sichern und die Feiern und Feste zu unterbinden. Damit scheiterte Sie aber; wegen Störung einer Muttertagsfeier musste sie sogar kurzfristig ins Gefängnis.

 

Bis jetzt alles ziemlich trocken, oder?

Haben wir uns auch gedacht; lasst uns eine andere Richtung einschlagen:

Warum sind Blumen am Muttertag so schweineteuer?

Fast die Hälfte der Schenkenden lassen sich den Blumenstrauß am Muttertag über 20 € kosten. Für die Blumenindustrie ist die Woche vor dem Muttertag die wichtigste des Jahres, noch wichtiger als der Valentinstag. 60% der Mütter wünschen sich übrigens auch Blumen; macht also Sinn, dass der Handel hier gekonnt an der Preisschraube dreht. Beweise dafür konnten wir keine finden, aber eine starke Behauptung ist besser als ein schlechter Beweis! Und das Internet sagt, dass es so ist, also muss es so sein.

Daneben wünschen sich Mütter übrigens ein von der Familie zubereitetes Frühstück und in der Hälfte der Fälle einfach nur, dass an dem Tag nicht gestritten wird. Die Erwartungen sind hoch!

Was aus unserer Recherche deutlich wird ist jedenfalls, dass sich Mütter am Muttertag Zeit mit ihrer Familie wünschen.

Zeit mit der Familie.

Deshalb, und weil wir Freunde der Kommerzialisierung dieses Feiertags sind (und weil wir überhaupt keinen Genierer haben) haben wir für deine Mutti eine ganz besondere Uhr im Sortiment:

Unsere Hertha JEDERMANN.

Hertha liebt die Individualität. Mit der Kombination aus elegantem Gehäuse, weißem Ziffernblatt und exotisch geprägtem Kalbslederarmband mit bezeichnender Eidechsenprägung und dichtliegenden erhabenen Schuppen präsentiert sie sich elegant und energievoll. Sie ist die ideale Begleiterin zu jedem Anlass - Ihr Look prägt ihre Zeit.

Hol dir Herta jetzt! Klicke hier und sichere sie dir zum Aktionspreis von 199€ statt 239€; das sind 17% oder 40€ weniger als sonst! Da geht sich dann auch noch ein schicker Blumenstrauß aus, und was für einer!  (Wir sind uns sicher, es wäre ganz im Sinne von Anna Marie Jarvis!)

>> Hier jetzt gleich JEDERMANN zum Aktionspreis sichern und 40€ sparen!

Eine Filmempfehlung, vor allem für unseren deutschen Leser, haben wir auch noch. Muttertag, wenn die Familie hart im Nehmen ist, dann gerne auch am Muttertag selbst. Dann wisst ihr auch, was wir mit der Headline meinen. Von dieser Empfehlung haben wir übrigens nichts, ist einfach nur nett gemeint :-)

 Pineapple Fruit Between 2 Guinea Pig

Wir wünschen euch einen schönen Feiertag!

 

Quellen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Marie_Jarvis
https://de.wikipedia.org/wiki/Muttertag
https://www.muttertagblumen.net/blumenpreise-zum-muttertag/
https://www.welt.de/finanzen/article155128176/Das-Millionengeschaeft-mit-dem-Muttertag.html

feiertage jedermann liebt geschenke JEDERMANN Uhren muttertag sale Uhrendesign Uhrendesign aus Wien Uhrenlabel Wien Zeitmesser

← Älterer Post



Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen